trollforum.de Foren-Übersicht trollforum.de
Krieg der Trolle
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gawliks offene Verfahren
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    trollforum.de Foren-Übersicht -> c@rechild
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jul 2004, 22:37    Titel: Gawliks offene Verfahren Antworten mit Zitat

Gawlik, seines Zeichens frisch verurteilter krimineller Verleumder meinte soeben folgendes :

http://www.carechild.de/verein/wbb2/thread.php?postid=4845#post4845

Gawlik hat folgendes geschrieben:
im Übrigen sind noch diverse Verfahren gg. "angelwing" und einige ihrer Kumpane anhängig, zu denen ich mich derzeit nicht weiter äussern will und werde.

Auch wenn er bisher mir gegenüber ein solches Verfahren nicht explizit angekündigt hat möchte ich einmal darauf hinweisen das derzeit keiner einzigen an diesem Forum beteiligten Person bekannt ist das ein Verfahren gegen sie anhängig ist. Zumindest soweit ich es beurteilen kann. Sofern sich hier niemand meldet dem ein Schreiben seiner unzähligen Anwälte oder einer Staatsanwaltschaft seines Vertrauens vorliegt in der es um ein Verfahren geht (also nicht lediglich die Ankündigung eines solchen) dürfte es sich um eine weitere Verleumdung handeln. Notorischer Wiederholungstäter würde ich sowas nennen, naja ist ja nichts neues, erst vor einigen Tagen benannte er die hiesige Forenbetreiberin erneut im Zusammenhang mit "Kifi". Eine Frau aus den neuen Bundesländern meinte dazu ich solle das beweisen und hätte Persönlichkeitsrechte verletzt.
Nach oben
NumLock



Anmeldungsdatum: 30.04.2003
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 05:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gawlik, seines Zeichens frisch verurteilter krimineller Verleumder meinte soeben folgendes


Kann man nicht mal das Urteil posten?
_________________
Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.
Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

NumLock hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gawlik, seines Zeichens frisch verurteilter krimineller Verleumder meinte soeben folgendes

Kann man nicht mal das Urteil posten?

Schaust Du hier :

http://www.troll-forum.de/Forum03/viewtopic.php?p=8211#8211

Derzeit ist im übrigen immer noch offen ob er dagegen Berufung einlegen wird. Allerdings gehe ich nicht davon aus, man hätte es ansonsten wohl schon lauthals tönen hören. Was mich allerdings wesentlich mehr ärgert bei seinen neuerlichen gebaren ist das er exakt an der Naht anknüpft wo er vor diesem Prozess stehen geblieben ist. Das ganze scheint nicht den geringsten Eindruck hinterlassen zu haben. Ich denke nicht das jemand ernsthaft von ihm erwartet das er zu seinen eigenen Verurteilungen Stellung nimmt, in seiner gewohnt beleidigenden und verleumderischen Weise aber so weiter zu agieren und darüber hinaus zu versuchen von sich selbst abzulenken in dem er wieder einmal ein paar Nebelkerzen streut "da sind ja noch Verfahren offen" , das ist eine bodenlose Frechheit. Diese Masche zieht er nun schon seit etlichen Jahren ab, noch heute behauptet er z.B. in Bezug auf seine Anzeigen gegen Bluesky es gäbe dort laufende Verfahren, bei Jörg Rupp selbiges aber nicht in einem einzigen Fall ist bisher von Seiten eines Gerichtes etwas entschieden worden noch hat es diesbezüglich irgendwelche Schreiben von Amts wegen gegeben. Aber hauptsache es sind da noch Verfahren offen, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.......
Nach oben
NumLock



Anmeldungsdatum: 30.04.2003
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Mittlerweile frage ich mich dann doch ob diesem Verein samt seinem Vorsitzenden überhaupt noch so viel Aufmerksamkeit zukommen soll. Reicht es nicht einfach die nachprüfbaren fakten (wie z.B. ein Urteil) zu publizieren (falls das nicht auch gegen irgend ein Gesetz verstösst..) und CC und GG in dem carechild-miniuniversum einfach weiterhin der Selbstbeweihräucherung frönen zu lassen?
_________________
Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.
Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternensucher



Anmeldungsdatum: 31.01.2004
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

hallo NumLock,

NumLock hat folgendes geschrieben:
Mittlerweile frage ich mich dann doch ob diesem Verein samt seinem Vorsitzenden überhaupt noch so viel Aufmerksamkeit zukommen soll.

[...]

und CC und GG in dem carechild-miniuniversum einfach weiterhin der Selbstbeweihräucherung frönen zu lassen?


möglich das du recht hast, "viel Feind, viel Ehr" denkt sich Gaga vielleicht.
aber auf der anderen seite, der gedanke das diesem "Verein und seiner *gang*" wirklich opfer in die hände fallen könnte, macht mir sorgen. es reicht schon das Heidi eine "selbsthilfegruppe" hat, in der fast genau so gehandelt wird. "Ich versteh nicht, wie kannst du nur... du bist anderer meinung als ich .... "
Nein Gaga und seiner *Gang* darf kein Opfer von Missbrauch in die Hände fallen. Daher muß darüber berichtet werden.

gruß Sternensucher
_________________
Solche Freunde hätte ich auch gern gehabt B.A.C.A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NumLock



Anmeldungsdatum: 30.04.2003
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Berichten (Fakten) ist ja auch gut aber was bringt es denn überhaupt mit CClern zu diskutieren (und Forenübergreifend noch dazu)?
_________________
Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.
Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DAUFahnder



Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 88
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

NumLock hat folgendes geschrieben:
Berichten (Fakten) ist ja auch gut aber was bringt es denn überhaupt mit CClern zu diskutieren (und Forenübergreifend noch dazu)?


Da gibt es mehrere Gründe:
Erstens, siehe CC-Forum (Oder besser Zensur/Propaganda-Treffpunkt). Gaby reagiert dort auf Postings die hier auftauchen oder welche er im Netz findet. Die Art und Weise WIE er darauf reagiert macht genügend User stutzig und sorgt für Nachfragen. Das zeigt alleine schon, wie Raider auf kritische Nachfragen dort reagiert: Er löscht sie und unterstellt KiPo-Freundlichkeit und ähnliches. Irgendwann wird er dabei auf den falschen stossen, der per Bildschirmfoto beweisen kann was dort stand und Anzeige wegen Verleumdung erhebt. Das lässt sich dann auch mal durchaus durch die Medien schicken. Abgesehen davon werden Postings nicht sofort gelöscht. Das geht nicht da CC nachträglich kontrolliert, nicht per Check-> Freigabe. Deren Problem. Damit aber werden viele Postings gelesen BEVOR sie gelöscht wurden. Wie meine Mailbox beweist ein durchaus interressantes Vorgehen.
Zweitens, siehe Google. Wer dort CareChild als Suchwort angibt bekommt direkt als zweites einen ziemlich kritischen Beitrag zu sehen. Googles Ranking besteht unter anderen in der Masse der Verlinkungen zu einer Seite und den Worten die als Link benutzt werden. Selbst wenn CC versuchen würde dagegen vorzugehen: Das haben sich schon ganz andere erhofft und sind sang und klanglos gescheitert. Je mehr negative Berichte über CC auftauchen und entsprechend je mehr Webseiten mit negativem Beiklang auf Jörgs Seite oder auf die bei TF gehosteten Berichte linken, desto höher steigen die betroffenen Seiten. Damit wird Aufmerksamkeit erzeugt und das wiederum öffnet den Leuten die Augen. Zumal, AOL, der (ehemalige) Hauptprovider von CareChild, benutzt selbst Google. Alleine die Vorstellung das CC einen Vorstellungschat macht und ein User nebenbei per AOL-Search oder direkt Google nach Infos zum Verein sucht und auf die kritischen Seiten stösst... Der Gedanke ist Gold wert.
Jede Diskussion, egal wie dusselig CC die versucht abzuwürgen, bringt Aufmerksamkeit. Zugegeben, für beide Seiten, aber die Kommentare nicht zuletzt in deren Propagandaseiten beweisen, wo das letztlich hinrennt.
_________________
Zuss,
DAU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NumLock



Anmeldungsdatum: 30.04.2003
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die umfassende Antwort aber das ist mir ja alles bekannt. Ich verfolge das nun auch schon eine geraume Zeit und bei mir setzte sich eben die Erkenntnis durch dass es einfach sinnlos ist da nur die geringste Diskussion führen zu wollen.

Soll der Mann sich doch schlauer als alle anderen fühlen (jedenfalls muss er das ja regelmässig von sich geben) denn wie schon irgendwo geschrieben, was juckt es die Eiche wenn die Sau sich an ihr kratzt.

Alles in allem dient dieser Verein und sein "Umfeld" doch letztendlich nur noch der mehr oder weniger allgemeinen Belustigung.

Mag sein dass der eine oder andere bedauernswerte Mensch sich tatsächlich hilfesuchend an die CCler wendet (was ich allerdings mittlerweile doch arg bezweifle) aber so hart das klingt, man kann nicht alle retten. Sorry.

Eine sonderlich grosse Rolle spielt der Verein jedenfalls nicht. Ob er in seiner Heimatstadt seinen Aktivitäten nachgeht kann doch eigentlich egal sein.

Um noch mal auf meine Frage eingangs zurück zu kommen, wie wäre es wenn denn das eine oder andere Urteil das gegen Herrn Gawlick verhängt wurde, einfach mal irgendwo in den Weiten des WWW publiziert werden würde. Spricht da denn so viel dagegen ?
_________________
Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.
Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelwing



Anmeldungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 15737

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo NumLock.

NumLock hat folgendes geschrieben:
Um noch mal auf meine Frage eingangs zurück zu kommen, wie wäre es wenn denn das eine oder andere Urteil das gegen Herrn Gawlick verhängt wurde, einfach mal irgendwo in den Weiten des WWW publiziert werden würde. Spricht da denn so viel dagegen ?


Es ist so einiges hier zu finden. Eine schriftliche Begründung für seine Verurteilung wegen Verleumdung von mir liegt mir nicht vor. Sie wurde mündlich vorgetragen und danach hatte er eine Woche Zeit Berufung einzulegen.

Ich wüsste auch nicht worin der Sinn bestehen sollte, Urteilsbegründungen zu veröffentlichen. Es macht nur dann einen Sinn, wenn man mit den Veröffentlichungen arbeitet. Unter anderem mit diesen Seiten:
http://www.trollforum.de/carechild/index.html
http://www.joergrupp.de/carechild/
Es muss immer wieder neu auf die Aktivitäten des Vereins hingewiesen werden. Egal wo er auftaucht. Man kann nicht davon ausgehen, dass jeder erst mal bei Google nachsieht. Der Bonus "Kinderschutzverein" wird leider immer wieder unüberprüft übernommen. Ich habe da so meine Erfahrungen sammeln können. Es hat lange gedauert, bis da bei manchen Medien eine akzeptable Resonanz kam.

Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: Es reicht nicht, mal eben irgendwo was ins Web zu stellen. Man muss dran bleiben und informieren. Wenn es so einfach wäre, hätte die erste Geocities-Seite schon ausgereicht. Hat sie aber nicht.


angelwing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NumLock



Anmeldungsdatum: 30.04.2003
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich wüsste auch nicht worin der Sinn bestehen sollte, Urteilsbegründungen zu veröffentlichen.


Ich habe die Überzeugung des es sehr wohl von Interesse ist warum Richter zu einem Urteil gekommen sind. Mich jedenfalls würde das interessieren.

Auch in anderen Fällen, in denen sich das Volk (vertreten durch z.B. BILD) über vermeintlich zu lasche Urteile aufregt, erscheint ein Urteil nachdem man die Begründung gelesen hat oftmals in einem anderen Licht.

Versteh mich nicht falsch aber wir alle wissen dass das Netz das Papier(was die Geduld angeht) um Längen schlägt und ich erinnere mich noch dass Du im Falle des Melzner Threads http://www.troll-forum.de/Forum03/viewtopic.php?t=161&postdays=0&postorder=asc&start=15 selbst nach Fakten gefragt hast.

Ich spreche nur für mich und mich würde so ein komplettes Urteil einfach interessieren.

Ohje, jetzt bekomme ich hier bald den Gawliksympathisantenstatus...Wink
_________________
Argumente überzeugen, Überzeugungen sind fragwürdige Argumente.
Manfred Hinrich (*1926), Dr. phil., deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
angelwing



Anmeldungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 15737

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2004, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo NumLock.

NumLock hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich wüsste auch nicht worin der Sinn bestehen sollte, Urteilsbegründungen zu veröffentlichen.


Ich habe die Überzeugung des es sehr wohl von Interesse ist warum Richter zu einem Urteil gekommen sind. Mich jedenfalls würde das interessieren.


Es gibt bisher nur die mündlichen Berichte der Prozessbeobachter. Ich kann aber mal meinen Anwalt fragen, ob es die Urteilsbegründung auch schriftlich gibt.

NumLock hat folgendes geschrieben:
Versteh mich nicht falsch aber wir alle wissen dass das Netz das Papier(was die Geduld angeht) um Längen schlägt und ich erinnere mich noch dass Du im Falle des Melzner Threads http://www.troll-forum.de/Forum03/viewtopic.php?t=161&postdays=0&postorder=asc&start=15 selbst nach Fakten gefragt hast.


Ja. Und die Fakten bezüglich Gaga und Carechild haben wir ja auch dokumentiert. Und somit sind sie jederzeit im Netz abrufbar. Sie sind für Recherche da und dafür, dass man den Link zu den Machenschaften von Carechild jederzeit in Diskussionen einsetzten kann und unbedarfte DiskussionsteilnehmerInnen darauf hinweisen kann.
Die Fakten und die Dokumentation für sich sind nichts wert. Erst beim Einsatz sind sie wertvoll.

NumLock hat folgendes geschrieben:
Ich spreche nur für mich und mich würde so ein komplettes Urteil einfach interessieren.


Ich will mal sehen, ob ich es bekommen kann.


angelwing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
angelwing



Anmeldungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 15737

BeitragVerfasst am: 04. Aug 2004, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Auskunft meines Anwaltes bekomme ich die schriftliche Urteilsbegründung vom Gericht zugestellt und kann sie dann auch veröffentlichen. Es scheint sich aber wegen der Sommerferien noch etwas hinzuziehen.


angelwing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
angelwing



Anmeldungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 15737

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2004, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Verfahren kann Gaga jetzt von seiner Liste streichen.

Er hatte mich wegen Beleidigung angezeigt. Ursache ist ein Posting von mir im ZDF-Forum. (Der Thread ist gelöscht) Heute habe ich die Nachricht von der Staatsanwaltschaft in Münster bekommen, dass das Verfahren eingestellt wurde und der Anzeigenerstatter, Herr Gawlik, auf den Privatklageweg verwiesen wurde.


angelwing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rumtrauben



Anmeldungsdatum: 15.10.2003
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2004, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Er kann ein Weiteres von seiner Liste streichen - es gab nämlich nie eins.
Wie erwartet scheut er die Auseindersetzung um den Wahrheitsgehalt der von mir dargestellten Tatsachen.
Ich habe die www.joergrupp.de/carechild upgedatet und die letzten Ereignisse dokumentiert.
GG hat eine Unterlassungserklärung versucht, nach meiner Antwort aber nicht mehr reagiert.
Die Drohungen von Heidi und ihm waren also erwarungsgemäß nichts mehr als heiße Luft. Damit habe ich auch die Bestätigung, dass ich die Wahrheit sage - von Carechild selbst. Denn hätte ich die Unwahrheit geschrieben, hätte er - mit Recht natürlich - nicht gezögert, diese Seite vom Netz zu holen..Smile
Viel Spaß beim Lesen

Jörg
_________________
„Lieber doof sein, als Gaby heißen"
(Die kleine Tierschau)


Zuletzt bearbeitet von Rumtrauben am 29. Okt 2004, 17:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
angelwing



Anmeldungsdatum: 14.11.2002
Beiträge: 15737

BeitragVerfasst am: 29. Okt 2004, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nach dem Schreiben meines Anwaltes zur Unterlassungserklärung bezüglich der Themenseite des Trollforums habe ich auch nichts mehr gehört.

Aber dafür hat er jetzt eine einstweilige Verfügung gegen mich wegen des Bildes erwirkt. Aber da werden wir uns später mal wiederhören. Wink


angelwing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    trollforum.de Foren-Übersicht -> c@rechild Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group